Am 20. Dezember 2016 beschloss der Marktgemeinderat auf Vortrag der Verwaltung und Bürgermeister Robert Herold die Aufstellung des Bebauungsplan am zu erschließenden Neubaugebiet "Hohenrain" mit einer Gegenstimme von uns. Ausdrücklich war diese Gegenstimme aber nicht gegen das Vorhaben gerichtet. Vielmehr richtete sich das Handzeichen gegen die Verfahrensweise. Der Aufstellungsbeschluss gründete auf der Darstellung des Bürgermeisters, er habe mit dem Grundbesitzer eine mündliche Übereinkunft getroffen. Es wurde weder ein gemittelter Quadratmeterpreis in nichtöffentlicher Sitzung bekanntgegeben, noch lag zum Zeitpunkt des Beschlusses gar ein schriftlicher Vorvertrag oder eine entsprechende, verbindliche Erklärung des Besitzers vor. Einig war sich der Gemeinderat aber in der Frage zum

Mit der Fragestellung beschäftigt sich unsere Marktgemeinde mindestens seit unserem Antrag aus 2015. Wir hatten damals die Einrichtung einer Ladestation (Line) der Firma Bike Energy (

Wie geht es städtebaulich weiter in Burgsinn. Das Fragen sich mit Blick auf Leerstände und Schotterflächen im Ortskern viele Bürgerinnen und Bürger. Und auch beim Gewerbe blickt man teils sorgenvoll

Am Dienstag, 10. April, traf sich der Marktgemeinderat auf dem Friedhof um den nächsten, konkreten Schritt zu gehen.

Zur Erinnerung: Mit einem Antrag unserer Wählergemeinschaft konnte erst überhaupt